T²-Wurf

"von der weißen Fee"
Kontaktiere uns

 T²-Wurf
geb. am 16. Febr. 2021
Britisch Kurzhaar

Ich bin so stolz auf Mama Hope-Lanya. Sie brachte in einer Bilderbuchgeburt in der Nacht zum Fastnachtsdienstag innerhalb von 2 Stunden sieben kleine Zwerge auf die Welt. Hope hatte nach einer anstrengenden Trächtigkeit trotzdem noch so viel Power, alles perfekt und allein zu schaffen. Ich durfte dabei sein, teilnehmen am Wunder des Lebens und sie immer und immer wieder loben. Ansonsten benötigte sie meine Hilfe kaum. 

Nach der Geburt erholte sich die Mama sehr schnell. Sie ist eine überaus fürsorgliche Mama und pflegt und hegt ihre Kleinen sehr liebevoll. Absolut entspannt geht sie auch mit meiner Anwesenheit und meiner täglichen Kontrolle um. Hope würde nie auf die Idee kommen, beunruhigt zu sein, wenn ich die Kleinen zum Wiegen und Anschauen aus der Kiste nehme. Völlig tiefenentspannt schaut sie von Weitem zu. Eine solche Katze ist ein Geschenk für jeden Züchter.

Inzwischen sind fast 9 Wochen seit der Geburt vergangen. Hope ist nach wie vor eine wundervolle Mama. Leider wird dieser Wurf trotzdem der letzte Wurf von unserer Hope-Lanya sein. Ich habe mich aufgrund der gehäuft aufgetreteten „extrem seltenen Anomomalien“ (so die Aussage verschiedener Tierärzte) von einigen ihrer Babys dazu entschieden, Hope-Lanya im Juni 2021 kastrieren zu lassen. Mein Ziel ist es, gesunde Kätzchen zu züchten. Diese Prämisse  scheint Hope leider nicht erfüllen zu können, auch wenn alle aufgetretenen Anomalien als „Laune der Natur“ bezeichnet wurden. Mir sind das zu viele Launen. Deshalb werde ich, auch wenn es mir unendlich weh tut, die Zucht mit meiner Hope-Lanya nach diesem Wurf beenden. Da all ihre gesunden Babys ausschließlich in Lieberhände gegangen sind bzw. gehen, wird es keine Fortführung dieser Linie geben. 

Danke liebe Hope-Lanya, danke für all deine wundervollen Babys und dein Vertrauen in mich! Ich hoffe und wünsche mir nichts sehnlicheres, als dass du nach deiner Kastration hier in der Katzengruppe einen Platz findest und bei mir bleiben kannst.

Die Eltern des T²-Wurfes:

Der Papa

Mamakejo’s Ben
Farbe: red-white
Test/Schall negativ auf:
FeLV, FIV, PKD, HCM
Blutgruppe B

Die Mama

Hope-Lanya von der weißen Fee
Farbe: lilac-tortie-white
Test/Schall negativ auf:
FeLV, FIV, PKD, HCM
Blutgruppe B

Die Babys vom T²-Wurf im Überblick

Hope-Lanya brachte 5 Buben und 2 Mädchen zur Welt.

Inzwischen sind alle Kitten aus diesem Wurf in ihrem neuen Leben und bei ihre Adoptivfamilien angekommen. Ich bekomme nur positive und glückliche Nachrichten und darüber freue ich mich sehr, es erfüllt mich mit Stolz und der Gewissheit, vieles richtig gemacht zu haben. Die Vergesellschaftung mit den „alt angessenen“ Katzen verlief schnell, problemlos und war innerhalb weniger Stunden Geschichte. 

An dieser Stelle möchte ich mich bei Annett, Alina und Roland sowie Isabella und Michael für das mir entgegengebrachte Vertrauen bedanken. Ich bin happy, meine Schätze bei euch in liebevollen, verantwortungsbewussten Händen zu wissen. Freue mich immer von euch zu hören und hoffe, wir halten lange guten Kontakt. Behütet meine Schätze gut, das wünsche ich mir von euch. Meinen „weißen Feenkindern“ wünsche ich ein langes, glückliches und gesundes Leben bei euch. 


Rasse: 
           Britisch Kurzhaar
Name:            Teddy von der weißen Fee 
Geschlecht:   männlich
geb. am:          16. 02. 2021
Farbe:             cream-white

Der Name „Teddy“stammt aus dem Altgriechischen. Er ist die Kurzform von Theodor und bedeutet „Geschenk Gottes“, theos = Gott und doron = das Geschenk, die Gabe

Geburtsgewicht 113 g
mit 3 Wochen 421 g
mit 6 Wochen 700 g
mit 9 Wochen 1310 g
mit 12 Wochen 1550 g
mit 15 Wochen

Teddy hat seine Familie gefunden und wohnt nun in Würzburg bei Alina und Roland. Er hat in Lio, einen jungen Britenkater, einen sehr guten Freund und besten Kumpel gefunden.

Teddy ist im Alter von 2 Wochen das schwerste Baby im Wurf.
Mit 4 Wochen kann ich von Teddy berichten, dass er ein sehr gemütlicher Zeitgenosse ist. Äußerst gemütlich lässt er alles über sich ergehen, was ein Baby in seinem Alter eben so alles „ertragen“ muss, wie zum Beispiel das Wiegen, das Reinigen der Augen und natürlich der Knuddelalarm von Frauchen.

Mit knapp 9 Wochen ist Teddy mit Abstand das größte und schwerste Baby im Wurf. Teddy ist ein lieber, kuschliger und freundlicher kleiner Kater. Er fügt sich problemlos in die Gruppe ein.


Rasse: 
           Britisch Kurzhaar
Name:            Tiffany von der weißen Fee
Geschlecht:   weiblich
geb. am:          16. 02. 2021
Farbe:             cream-white

Der Name „Tiffany“stammt aus dem Altgriechischen. Er ist die englische Kurzform von Theophania und bedeutet „Erscheinung Gottes“, theos = Gott und phainein = erscheinen

Geburtsgewicht 101 g
mit 3 Wochen 377 g
mit 6 Wochen 580 g
mit 9 Wochen 1060 g
mit 12 Wochen 1340 g
mit 15 Wochen

Tiffany hat inzwischen ihr zu Hause in Naumburg bei Annett und ihren beiden Kindern gefunden. Dort tobt und kuschelt sie mit ihrem Bruder Tarzan.

Tiffany ist schon im Alter von 2 Wochen ein echtes Mädchen: laut und mit sehr viel Charakter! Wir üben viel mit ihr, damit sie sich an die menschliche Hand und das Hochheben gewöhnt. Ob sie aber jemals eine „Armkatze“ wird, wag ich derzeit nicht zu versprechen. Trotzdem kann Tiffany auch eine Schmusekatze sein. Sie genießt es, von uns gestreichelt zu werden. Dann legt sie sich auf den Rücken und schnurrt wohlwollend vor sich hin. Nur eben das Hochheben ist nicht so ihr Ding. Tiffany ist eben eine echte Katze: Sie sagt WIE und Wann.

Nun ist Tiffany bereits fast 9 Wochen alt. Tiffany ist sehr erzählfreudig. Befindet sie sich in einer für sie ausweglos erscheinenden Situation, dann schreit sie recht laut und mit viel Ausdauer nach Hilfe, anstatt selbst das Problem lösen zu wollen. Und da die kleine so unendlich niedlich ist, kommt immer eine Hilfe angerannt, meist hat diese Hilfe zwei Beine und eine Leiter. Tiffany ist sehr verschmust und schnurrt bei der kleinsten Berührung.

 

Rasse:            Britisch Kurzhaar
Name:            Tarzan von der weißen Fee
Geschlecht:   männlich
geb. am:          16. 02. 2021
Farbe:            red-harlekin

Der Name „Tarzan“ bedeutet: „Die weiße Haut“. Nun, seine Haut ist sicher nicht weiß, aber der größte Teil seines Fells.

Geburtsgewicht 113 g
mit 3 Wochen 410 g
mit 6 Wochen 650 g
mit 9 Wochen 1170 g
mit 12 Wochen 1340 g
mit 15 Wochen

Tarzan lebt inzwischen gemeinsam mit seiner Schwester Tiffany in Naumburg bei Annett und ihren beiden Kindern.

Tarzan hat eine wundervolle Farbverteilung, ihn kann man nicht verwechseln. Tarzan ist ein lebhafter, kleiner Kater. Er ist immer mittendrin dabei und hält sich auch bei Neuentdeckungen nicht zurück. Trotzdem genießt er es sehr, von uns beschmust zu werden.

Mit knapp 9 Wochen kann ich sagen, dass Tarzan ein kleiner Wirbelwind ist. Fremden und Unbekannten gegenüber ist er sehr zurückhaltend und brauch seine Zeit, bevor die Neugier siegt. Hat Tarzan vertrauen gefasst, dann spielt, schmust und schnurrt er sehr ausgiebig. Tarzan ist der kleinste der Brüder, aber er liegt trotzdem voll in der Norm entsprechend seines Alters.


Rasse: 
           Britisch Kurzhaar
Name:            Tara von der weißen Fee
Geschlecht:   weiblich
geb. am:          * 16. 02. 2021  – † 13. 04. 2021
Farbe:            red-harlekin

Der Name „Tara“ hat mehrere Bedeutungen.
Auf Hindi heißt Tara „Stern“, an anderen Sprachen bedeutet dieser Name „die Starke“, „die Mitfühlende“, „das Leben“.

Geburtsgewicht 101 g
mit 3 Wochen 320 g
mit 6 Wochen 510 g
mit 9 Wochen
mit 12 Wochen
mit 15 Wochen

Tara sollte eigentlich bei uns bleiben, wir sind untröstlich, sie verloren zu haben.cry

Tara ist nach 2 Wochen die Kleinste im Wurf. Und diesen Rückstand hat sie auch mit 4 Wochen nicht aufgeholt. Trotzdem wirkt Tara nicht schwächlich. Sie klettert schon mit 3,5 Wochen gern auf unsere Rücken und sitzt dann auf unseren Schultern. Manchmal schläft sie dabei ein, manchmal befindet sie aber auch, wir sind schmutzig und dann werden wir geputzt.

Meine Tara durfte das Leben leider nur sehr kurz erleben. Sie erkrankte mit Beginn des Zufütterns. Am 9. April musste sie sich einer Notoperation unterziehen. Am 13. April gaben die Ärzte den Kampf um Taras Leben auf, ihre Anomalie war zu krass, ihr Körper konnte so nicht leben. Ich bin fassungslos, denn Tara war ein Sonnenschein. Und obwohl sie über lange Zeit sicher Schmerzen hatte, war sie immer freundlich, hat gespielt, immer zärtlich und verschmust. Bis zum Tag ihrer OP tobte sie hier mit ihren Geschwistern durchs Leben. Niemals hätte ich gedacht, sie so früh zu verlieren. Noch immer kann ich es nicht fassen. Sie hinterlässt mehr wie eine Lücke. Sie hinterlässt vor allem wieder einmal die Erkenntnis, wie grausam die Natur ist.

„Immer, wenn wir von dir erzählen,
fallen Sonnenstrahlen in unsere Seelen.
Unsere Herzen halten dich gefangen,
so, als wärst du nie gegangen.
Was bleibt, sind Liebe und Erinnerung.“

Verfasser unbekannt


Rasse: 
           Britisch Kurzhaar
Name:            Tigger von der weißen Fee
Geschlecht:   männlich
                      * 16. 02. 2021 – † 18. 02. 2021
Farbe:            lilac-white

Der Name „Tigger“ hat keinen tieferen Sinn, ist  bekannt aus dem Kinderfilm „Winnie Puh“.

Geburtsgewicht 104 g

Tigger hat keinen Status.

Der kleine Tigger hat den Weg ins Leben leider nicht geschafft. Ich musste ihn nach nur 2 Tagen über den Regenbogen gehen lassen. Ich bin darüber sehr traurig, er war ein so perfekter, kleiner Katermann. Tigger, wir werden dich nie vergessen. cry

„Still, seid leise, es war ein Engel auf der Reise.
Er wollte nur kurz bei uns sein, warum er ging,
weiß Gott allein.

Ein Hauch nur bleibt von ihm zurück,
in meinem Herzen ein großes Stück.
Er wird jetzt immer bei mir sein,
vergess ihn nicht, er war so klein.

Geht nun ein Wind an mildem Tag,
so denk ich, es war sein Flügelschlag.
Und wenn ihr fragt, wo mag er sein?
Ein Engel, der ist nie allein!

Er kann jetzt alle Farben seh’n,
auf Pfoten durch die Wolken gehn
und wenn ich ihn auch so vermiss und wein,
weil er nicht bei mir ist,
dann denk ich, im Himmel, wo’s ihn jetzt gibt,
erzählt er stolz:

Ich werd geliebt!“

Verfasser unbekannt


Rasse: 
           Britisch Kurzhaar
Name:            Toulouse von der weißen Fee
Geschlecht:   männlich
geb. am:          16. 02. 2021
Farbe:            red-white

Den Name „Toulouse“ kann keine Bedeutung zugeordnet werden.

Geburtsgewicht 101 g
mit 3 Wochen 403 g
mit 6 Wochen 690 g
mit 9 Wochen 1130 g
mit 12 Wochen 1600 g
mit 15 Wochen

Toulouse ist gemeinsam mit seinem Bruder Toffee ausgezogen. Sein zu Hause ist jetzt in Nordrhein-Westfalen bei Isabella und Michael. Er hat unseren BKH-Kater Aslan und eine BKH-Dame Dorie als Katzenkumpel, so dass Toulouse jetzt in einem Viererrudel lebt.

Toulouse ist das Duplikat von seinem Papa Ben. Er ist schon mit 4 Wochen so typvoll und bärig rund – einfach ein Traum.  Toulouse ist ein sehr ausgeglichener, aber trotzdem mutiger Kater. Er schreit wirklich nie beim Hochheben. Beim Erkunden von Neuem ist Toulouse immer mit vorn dabei, genau wie sein Bruder Tarzan.

Nun ist Toulouse knappe 9 Wochen alt und er entwickelt sich immer mehr zum Oberschmuser aus dem Wurf. Oder hat er es sich zur Mission gemacht, mir nach dem Verlust von Tara ganz besonders Trost zu spenden? In sein Gesicht zu schauen tut mir gerade besonders weh, weil Tara ihm so ähnlich war. Und er kommt seither jeden Abend zu mir auf den Schoß, dreht sich ein, schnurrt und schmust und gibt mir so unendlich viel Liebe.


Rasse: 
           Britisch Kurzhaar
Name:            Toffee von der weißen Fee
Geschlecht:   männlich
geb. am:          16. 02. 2021
Farbe:            chocolate-white

Den Name „Toffee“ ist ein bekanntes Karamelbonbon, ganz sicher passend für ein Katerchen in der Farbe chocolate-white.

Geburtsgewicht 97 g
mit 3 Wochen 408 g
mit 6 Wochen 650 g
mit 9 Wochen 1210 g
mit 12 Wochen 1410 g
mit 15 Wochen

Toffee wohnt nun gemeinsam mit seinem Bruder Toulouse bei Isabella und Michael in Nordrhein-Westfalen ziehen. Dort hat ihr in unseren BKH-Kater Aslan einen neuen Freund und in der BKH-Lady Dorie eine neue Herrscherin gefunden.

Toffee kam als kleinstes Baby zur Welt, holt aber seinen Rückstand mehr und mehr auf. Charakterlich gehört Toffee zu den eher schüchternen Babys. Er schaut lieber immer erst mal zu, bevor er sich ins Getümmel stürzt. Beim Hochheben ist er sehr ausgeglichen und hat vollstes Vertrauen in uns. Die täglichen Schmuseinheiten mit uns genießt er sehr.

Toffee ist auch nach 9 Wochen ein sehr lieber, unauffälliger und sehr verträglicher kleiner Kater. Er versteht sich wirklich mit jedem sehr gut. Unser kleine Schoko-Sahne-Schnitte ist ein ganz wundervolles kleines, verschnurrtes Katzenwesen. Er wird mit Sicherheit sich problemlos in seinem neuen zu Hause zurechtfinden.

Diese Homepage dient nicht der kommerziellen Vermarktung von Tieren, sondern stellt lediglich eine Informationsplattform dar. Grundlegende Fragen , die du dir vor der Anschaffung eines Tieres stellen solltest, und konkrete Abgabeinformationen findest du über nachfolgenden Button. 
Bei Interesse an unseren derzeitigen oder zukünftigen Babys wende dich bitte persönlich an mich.

Du möchtest mit uns reden?

Meine Nachricht an die "weiße Fee"

3 + 4 =

Lust auf Social Media?

Dann folge und like uns hier: